Bekommst du genug Lohn für deine Arbeit? Lies diesen Engel-Erfahrungsbericht!

Heute habe ich einen Engel-Erfahrungsbericht von Melanie, den ich hier mit dir teilen darf.

Melanie hatte finanzielle Blockaden, bekam viel zu wenig Lohn für ihre Arbeit und wurde außerdem noch schlecht behandelt.

Melanies Geschichte:

Melanie hat sich vor einiger Zeit bei einer Firma beworben. Die Tätigkeit interessierte sie sehr, sie hatte großes Interesse an der Stelle und sie war mehr als qualifiziert.

Der Haken war: Es gab nur Mindestlohn, kein Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld, die minimalen Urlaubstage – kurz gesagt das mindeste, was gesetzlich vorgeschrieben war.

Das erste Gespräch am Telefon verlief super. Melanie sofort zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Das Vorstellungsgespräch verlief ebenfalls super, es wurde der Arbeitsvertrag besprochen, der Startzeitpunkt und es wurde ein Termin vereinbart, um die Teamleitung kennenzulernen. Doch statt der Teamleitung war es dann nochmal ein Gespräch mit einer Dame, die ihr ihre Tätigkeit erklärte und es wurde erneut ein Termin vereinbart – mit der Teamleitung.

Die Teamleitung begann das Gespräch und es stellte sich heraus, Melanies Vorstellung von ihrer zukünftigen Tätigkeit war total falsch. Von den Dingen, die man ihr in den ersten beiden Gesprächen erzählt hatte, stimmte die Hälfte nicht! Der Schocker kam jedoch am Ende des Gespräches, als Melanie mit den Worten verabschiedet wurde: „Vielen Dank für das Vorstellungsgespräch. Wir haben viele Bewerber und werden uns eventuell bei dir melden.“

Melanie war geschockt. Und als der Schock nachließ, fühlte sie sich veralbert. Vier Gespräche. Drei bei denen eine Einstellung eigentlich schon zugesagt war. Dann das Vierte: Wir haben viele Bewerber und melden uns vielleicht.

Als sie am Abend darüber nachdachte, wurde ihr bewusst, dass sie sich bei der Stelle völlig unter Wert verkaufte. Eigentlich war sie für total überqualifiziert. Deshalb fand sie es auch nicht seltsam, dass sie sofort eingestellt werden sollte. Doch ihr Fachwissen und ihre Erfahrung wurden offensichtlich nicht geschätzt. Sie fühlte sich auch schlecht behandelt.

Plötzlich wurde Melanie bewusst, dass dies eigentlich kein Einzelfall in ihrem Leben war. Sie verkaufte sich immer unter Wert und hatte noch nie eine Arbeitsstelle, bei der sie angemessen bezahlt wurde.

Als Melanie darüber nachdachte, vielen ihr sofort zwei Dinge ein: Zum einen musste sie in ihrer Kindheit viel zu Hause helfen und bekam immer vermittelt, das ist doch selbstverständlich und ihre Arbeit ist nichts wert. Zum andern erinnerte sie sich an ein Erlebnis in ihrer Berufsschule: Der Lehrer erklärte damals, dass man in ihren Beruf kaum Geld verdient.

Und so wurde Melanie bewusst, dass sie eine Blockade hat. Da sie nicht wusste, wie sie sie lösen kann, fragte sie die Engel um Hilfe und zog die Engelkarte „Engel für materielle Angelegenheiten“.

Die Themen waren: Dich dem Fluss des Lebens öffnen • finanzielle Blockaden überwinden • gesunder Ausgleich zwischen geben und nehmen • einen fairen Gegenwert für deine Arbeit verlangen

Juhuu! Das war die Lösung!

Melanie beschloss, gleich die Engel-Essenz für materielle Angelegenheiten zu nehmen, um die Blockade endlich zu lösen.

Am nächsten Tag hat Melanie die Essenz dann bei mir bestellt und mir ihre Geschichte erzählt.


Sind Engel nicht super 😍


Vielen Dank liebe Melanie, dass ich deine Geschichte hier teilen durfte.

💖 Mein Tipp für Dich 💖

Geht es dir ähnlich wie Melanie?

Nimm die Engel-Essenz für materielle Angelegeneheiten. Du findest sie hier:

[icon name=”shopping-basket” prefix=”fas”] Jetzt bestellen

Wer schreibt hier?

Hi, ich bin Margit.

…. und ich weiß nicht, was ich von mir erzählen soll 😅

Du hast sicherlich schon gemerkt, dass ich Heilerin bin und energetisch arbeite.

In meinem Blog gebe ich dir Tipps, wie du mit Energiearbeit und der Hilfe der Engel deine Blockaden lösen und deine Probleme bewältigen kannst. Probier es aus!

↓ Bitte unterstützte mich ↓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert